Auch in der Schwangerschaft zählt für mich: Je natürlicher und instinktiver ich mit meinem Körper umgehe, desto besser!

Allerdings hab auch ich die Erfahrung gemacht, dass man gerade als Schwangere vor allem auf Risiken und potentielle Gefahren hingewiesen wird und man sehr schnell in einen Zustand ständiger Verunsicherung gerät. Auch in vielen Aromatherapie-Ratgebern findet man lange, lange Listen und Warnungen, welche Öle unbedingt zu meiden sind und so manche werdende Mutter traut sich dann überhaupt nicht mehr, irgendeine natürliche Hilfe in Anspruch zu nehmen... Das ist SO schade, denn ätherische Öle können gerade in dieser außergewöhnlichen Phase des Lebens ganz tolle Unterstützer sein!
Zugegeben: mein Standpunkt ist sehr liberal, aber das entspricht einfach meiner persönlichen Lebenseinstellung und es ist mir wirklich ein Anliegen, Frauen darin zu bestärken, auf ihre Intuition und ihre Nase zu hören
Und tatsächlich gibt es auch kaum wissenschaftliche Daten, die viele der Warnungen, die herumgeistern, unterstützen würden
Selbstverständlich muss bei Risikoschwangerschaften oder schweren Problemen mit ALLEN Substanzen (Kräutern, Ölen, auch Nahrungsmitteln etc.) äußerst vorsichtig umgegangen werden, doch das sollte kein Grund sein, sich bei einem gesunden Verlauf und der Auswahl REINER, hochwertiger Öle unnötig zu sorgen oder sich gar all den tollen Möglichkeiten, die sie uns bieten, aus Angst zu verschließen!

Hier ein Webinar, welches ich zu diesem Thema aufgenommen hab: